Programm Samstag 13. Mai

GESCHWISTER KÜNG / SHEM THOMAS / HITZIGE APPENZELLER CHOR

AULA GRINGEL APPENZELL 20.00 / TÜRE 18.30

www.geschwisterkueng.ch 
Die Geschwister Küng treten auf als Original Appenzeller Streichmusik mit zwei Geigen, Cello, Kontrabass und Hackbrett. Die Musik der Geschwister Küng ist sehr facettenreich. Da wird unverhofft ein Tempowechsel lanciert, werden Tonarten variiert oder wird die Führungsarbeit neu verteilt. Dass neben der traditionellen Spielweise auch die klassische Kunst hineinspielt, wird schnell klar. Manchmal geht das Thema eines Stücks reihum, der Solopart wechselt vom Hackbrett zur ersten Geige, von Clarigna mit energischem Strich gereizt oder sanft gestreichelt; auch das Cello kann führen oder der Zupfbass, den Madlaina mit Inbrunst in Stimmung versetzt.

https://www.youtube.com/user/ShemThomas 
Die erste Single von Shem Thomas «Crossroads» belegte Platz eins der Schweizer Charts und wurde zu einem Radiohit. Dass er bei «The Voice of Switzerland 2014» nicht gewonnen hat, kam Shem Thomas gerade recht. Denn nur so hatte er genügend Zeit, um ein Album nach seinem Gusto und mit seinen eigenen Songs zu produzieren. Das Album «you’re (not) the only one» ist im Juni 2015 erschienen und direkt auf Platz zwei der Albumcharts eingestiegen. Der Rheintaler begeistert mit berührenden Singer-Songwriter-Popsongs und wird für viel Magie sorgen.

www.hitziger.ch 
Konzert ist nicht das richtige Wort, um zu beschreiben, was der Hitziger Appenzeller Chor bietet. Es wird den vier Sängerinnen und fünf Sängern nicht gerecht. Das neue Programm «Joli-zwo» ist Musik auf hohem Niveau, wird zur Comedy-Show und zu Theater mit Slapstick-Einlagen. Schon beim ersten Rugguusseli wird klar, dass dies kein gewöhnlicher Jodelabend wird: Die Jodelharmonien klingen plötzlich schräg, werden mit einem Glissando langsamer, was die Sängerinnen und Sänger so einheitlich beherrschen, dass es klingt, als würde ein DJ mit einer Schallplatte scratchen. Der Hitzige Appenzeller Chor ist auf Abschiedstournee. 2018 werden sich die neun Musiker von der Bühne verabschieden.